Geschäftsbedingungen für Miet-Reisemobile


Im Mietpreis inklusive

  •     19% Mehrwertsteuer
  •     Vollkaskoversicherung mit 1000 EUR Selbstbeteiligung
  •     Teilkaskoversicherung mit 150 EUR Selbstbeteiligung
  •     Schutzbrief für In- und Ausland

Übernahme und Rückgabe
Für die Einweisung in die Handhabung Ihres Mietfahrzeugs ist ca. eine Stunde nötig. Dabei wird ein ausführliches Protokoll erstellt, welches von beiden Mietparteien zu unterzeichnen ist. Bitte halten Sie die vereinbarten Zeiten ein. Bei überschreiten der vereinbarten Mietzeit müssen wir pro Stunde 25 EUR berechnen. Sollte uns durch die verspätete Rückgabe des Wohnmobils ein Schaden entstehen, so behalten wir uns vor, Schadensansprüche geltend zu machen. Sollte ein Fahrzeug am Übergabezeitpunkt nicht zur Verfügung stehen, hat der Kunde Anrecht auf Rückzahlung des Mietpreises, jedoch nicht auf Entschädigungszahlungen.
Die Kaution wird bei ordnungsgemäßer Rückgabe des Fahrzeugs durch den Vermieter sofort zurückgezahlt. Alle sonstigen extra anfallenden Kosten des Vermieters, z.B. Tankkosten, Innenreinigung, WC-Entleerung, etc. werden dabei mit der Kaution verrechnet. Die Rücknahme des Fahrzeugs wird durch Unterschrift auf dem Rücknahmeprotokoll bestätigt.

Schäden/Unfall
Unsere Versicherung übernimmt bei einem Schaden die anfallenden Kosten. Der Mieter haftet dabei mit einer Selbstbeteiligung von 1000 EUR. Bei mehreren Schäden haftet der Mieter mit weiteren Selbstbeteiligungen. Bei grob fahrlässigen Schäden, z.B. durch den Genuss von Alkohol, überhöhter Geschwindigkeit, oder Missachtung der Durchfahrtshöhe haftet der Mieter komplett selbst. Bei einem Unfall bitten wir Sie den europäischen Unfallbericht auszufüllen (auch vom Unfallgegner), sowie Fotos von der Unfallstelle zu machen. Bei Schäden wird grundsätzlich zur Klärung der Schadenshöhe ein Kostenvoranschlag von einem Wohnmobil-Sachverständigen angefertigt. Die Kosten dafür übernimmt der Mieter. Die Kaution wird zunächst komplett einbehalten und mit der tatsächlichen Schadenshöhe, nach Erstellung des Kostenvoranschlags, verrechnet. Wird der Frischwassertank falsch betankt, d.h. mit Diesel statt Wasser, haftet der Mieter für den kompletten Schaden.

Servicepauschale
Einmalig je Vermietung fällt die Servicepauschale an. Das Fahrzeug wird vor der Übergabe innen und außen einwandfrei gereinigt. Vor der Rückgabe muss das Fahrzeug von Ihnen einwandfrei innen gereinigt werden. Bei ungereinigter Rückgabe berechnen wir die auf dem Übergabeprotokoll aufgelisteten Beträge.

Zusätzliche Kosten
Kraftstoff- sowie Ölverbrauchskosten und Autobahn- bzw. Mautgebühren gehen zu Lasten des Mieters. Das Fahrzeug wird vollgetankt übergeben und ist vollgetankt zurückzugeben. Der Vermieter übernimmt nur die Garantie für vertraglich zugesicherte Posten. Sollten Mehrkosten entstehen durch z.B. erhöhten Gasverbrauch gehen diese komplett zu Lasten des Mieters. Der Mieter trägt sämtliche Kosten die er durch unsachgemäßen Gebrauch des Fahrzeugs verursacht. Hierzu gehören z.B. auch Bußgelder und deren Folgekosten.

Mindestalter
Das Mindestalter des Mieters und des Fahrers beträgt 21 Jahre. Führerscheinbesitz der Klasse 3 bzw. der deutschen Klasse B seit mindestens drei Jahre wird vorausgesetzt.

Zahlungsbedingungen
Nach dem Mietvertragsabschluss ist innerhalb von 10 Tagen eine Mietpreis-Anzahlung in Höhe von 200 EUR (in bar oder per Überweisung) zu leisten. Bei Nichteinhaltung dieser Frist ist der Vermieter nicht mehr an den Vertrag gebunden. Der restliche Mietpreis muss 4 Wochen vor Mietbeginn auf dem Konto des Vermieters eingegangen sein. Bei kurzfristigen Buchungen (weniger als 4 Wochen zum Anmietdatum) wird der voraussichtliche Mietpreis sofort fällig. Die Kaution von 1000 EUR ist bei der Übergabe in bar zu hinterlegen. Eine Fahrzeugübergabe an den Mieter ohne Bezahlung des Mietpreises oder Hinterlegung der Kaution ist nicht möglich.

Kilometerbegrenzung
Ab einer Mietdauer von 7 Tagen beinhalten die Mietpreise 5000 Freikilometer pro Buchung. Bei einer Mietdauer unter 7 Tagen beinhalten die Mietpreise im Durchschnitt 300 Freikilometer (es werden die gesamt gefahrenen km gerechnet). Mehrkilometer werden mit 0,50 € berechnet.

Auslandsfahrten
Auslandsfahrten innerhalb von Europa sind erlaubt. Reiseziele darüber hinaus auf Anfrage. Fahrten in Kriegs- und Krisengebiete sind nicht gestattet.

Rücktrittkosten
Nach der Unterzeichnung ist der Vertrag rechtsgültig. Bei Rücktritt ist mindestens eine Entschädigung von 200 EUR an den Vermieter zu zahlen. Der Mieter zahlt insgesamt 15 % der Mietsumme bei Reiserücktritt bis 50 Tage vor Mietantritt, 30 % bis 30 Tage vor Mietantritt, 50 % bis 15 Tage vor Mietantritt, 80 % bei weniger als 15 Tage vor Mietantritt. Wird das Fahrzeug am Abholtag nicht abgenommen, gilt dies als Rücktritt und wird mit der vollen Mietsumme berechnet. Bei der Fahrzeugrückgabe vor Ablauf der vereinbarten Mietzeit erfolgt keine Rückerstattung. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Panne
Der Vertrag beinhaltet einen gewerblichen Schutzbrief. Bei Pannen können Sie kleinere Reparaturen bis 50 € selbst in Auftrag geben, ohne unsere Zustimmung vorab einzuholen. Für alle größeren Aufträge brauchen Sie unsere Zustimmung. Die Erstattung erfolgt nur gegen Vorlage der Rechnung.
Bei Problemen mit dem Fahrzeug erreichen Sie uns unter der Servicenummer 0152/09434695.

Rauchen
Das Rauchen in den Fahrzeugen ist nicht gestattet! Bei Verstoß sind wir gezwungen sämtliche Stoffe, Gardinen und Polster auf Ihre Kosten zu reinigen. Die Kaution wird dafür einbehalten.

Tiere
Das Mitnehmen von Tieren ist nur nach Absprache mit dem Vermieter gestattet.

Mündliche Absprachen
Mündliche Absprachen sind nichtig. Es bedarf immer der Schriftform.

Mängel
Für Mängel am Fahrzeug, die vom Vermieter nicht voraussehbar waren, trägt dieser keine Haftung. Für Mängel im Urlaub trägt der Vermieter ebenfalls keine Haftung.

Was passiert, wenn das bestellte Fahrzeug nicht zur Verfügung gestellt werden kann?
In diesem Fall behält sich der Vermieter das Recht vor, ein in Größe und Ausstattung vergleichbares oder größeres Fahrzeug zur Verfügung zu stellen. Dem Mieter entstehen dadurch keine Kosten. Sollte ein kleineres Wohnmobil vom Vermieter angeboten werden und der Mieter akzeptiert dies, erhält der Mieter die Preisdifferenz zurück.

Freystadt, Oktober 2018